Büttner Elektronik: verschiedene Solarmodule für jeden Einsatz

Die Büttner Elektronik GmbH aus D-48485 Neuenkirchen bietet kostengünstige Solaranlagen made in Germany an, die sich auf Reisefahrzeugen integrieren lassen. Das innovative Unternehmen sorgt ständig für passendes Zubehör für mehr Sicherheit und einen höheren Komfort wie beispielsweise eine aufklebbare Halterung und eine Dachdurchführung. Die Anlagen nutzen neben Campern und Seglern auch Fernsehteams auf Expeditionsfahrzeugen. Solartechnik von Büttner arbeitet auch unter extremen Klimabedingungen sehr zuverlässig.

Büttner Solarstrom für verschiedenste Anwendungen und Einsätze

Die Büttner GmbH bietet mehrere innovative Solarstromlösungen für verschiedene mobile Einsätze an. Das technische Grundprinzip bleibt dabei gleich: Ein oder mehrere Solarmodulen werden auf dem Dach eines Reisemobils oder der Oberfläche eines Bootes montiert, die Regelung erfolgt vom Innenraum aus. Die Anlagen liefern 12 oder 24 V Gleichstrom, der entweder sofort von Verbrauchern (nötigenfalls nach der Wechselrichtung) oder von einer Bordbatterie aufgenommen wird. Über die Regelung erhalten die Batterien die optimale Ladung, auch ist gewährleistet, dass kein Strom von der Batterie zum Solarmodul zurückfließt. Im Folgenden stellen wir sechs verschiedene Büttner-Solaranlagen vor.

Black Line

Die Black Line nutzt 72-zellige Hochleistungssolarmodule mit MultiCell-Technologie, welche eine optimale Leistungsausbeute bei jedem Wetter und in jedem Arbeitsbereich gewährleisten. Übliche Solarmodule verfügen nur über 36 Zellen, die Verdoppelung führt gerade bei schwachem Sonnenlicht zur ausreichenden Leistungsausbeute. Auch gegen Teilabschattung sind MC-Solarmodule unempfindlicher. Die Black Line ist für folgende Mindestanforderungen ausgelegt:

  • zuverlässige Arbeitsweise zwischen -40 bis +85 °C und bis 85 % Luftfeuchtigkeit
  • schlagfest gegen Hagelbeschuss
  • mechanische Festigkeit bis zu einer Windgeschwindigkeit von 225 km/h (wichtig für Segelboote)
  • absolute Dauerschwingfestigkeit (wichtig für extreme Expeditionseinsätze)

Büttner fertigt diese MT-Solarmodule nach strengen Qualitätsrichtlinien speziell für Reisen unter erschwerten Bedingungen. Besonders Augenmerk liegt dabei auf der mechanischen und thermischen Widerstandsfähigkeit der internen Zellverbinder, der Dachmontage und der Rahmenkonstruktion. In die druckwasserdichte Anschlussdose dringt bei keiner Geschwindigkeit Feuchtigkeit ein. Sie lässt sich dennoch problemlos mit V4-Schrauben öffnen, um bei einem erhöhten Strombedarf weitere Solarmodule zuzuschalten. Dadurch muss in den Innenraum stets nur ein Ladekabel verlegt werden. Monokristalline MT-Solarmodulen lassen sich 30 Jahre lang nutzen, die Büttner GmbH gibt eine 25-jährige Leistungsgarantie unabhängig vom Einsatzgebiet. Die Module gibt es in verschiedenen Formaten, die auch auf kleinen Reisemobilen Platz finden.

Power Line

Diese Serie hat ihren Namen, weil ihre Solarmodule auf kleinen Flächen Höchstleistungen erbringen. Zu diesem Zweck selektiert Büttner die monokristallinen Zellen schon in der ersten Stufe der Produktion. Zum Einsatz kommen nur die Zellen mit der höchsten Ausgangsleistung weit über dem Durchschnitt. Für die weitere Leistungssteigerung erhalten die Module eine spezielle Frontverglasung für die optimale Leistung bei einer direkten Lichteinstrahlung, bei diffusem Licht und bei einem flachen Einstrahlwinkel. Die Power-Line-Module bestehen aus 40 Zellen und liefern eine hohe Ausgangsspannung, die den bestmöglichen Ertrag auch bei ungünstigem Wetter gewährleistet. Die Mindestanforderungen entsprechen denen der Black Line.

CIS Line

Die Module mit kristallinem Zellenaufbau wurden mit der CIS-Technologie ausgeführt (Kupfer-Indium-Diselenid). Diese ermöglicht es, Solarzellen einer Reihenschaltung in Längsstreifen auszuführen. Das bringt als größten Vorteil die viel höhere Unempfindlichkeit gegen Teilabschattungen mit sich. Besonders im mobilen Bereich steigt dadurch der Tagesertrag, weil die oft nicht zu vermeidende Verschattung durch Äste, einen aufmontierten Dachkoffer, das geöffnete Dachfenster oder die SAT-Anlage kaum noch eine Rolle spielt. Die hochwertig verarbeiteten Module verfügen über einen stabilen, eloxierten Gehäuserahmen. Den Schutz gegen Wind und Hagel gewährleistet ein lichtstarkes Sicherheitsglas. Auch die CIS-Solarmodule verfügen über die rückseitige Anschlussdose für den nachträglichen Anschluss weiterer Solarmodule. An ihrem stabilen Außenrahmen lassen sich problemlos Solarspoiler und Montagewinkel anbringen. Auch rückseitig werden die CIS-Solarmodule mit einer stabilen Glasabdeckung geschützt. Dadurch sind sie zwar etwas schwerer, aber auch gegen extremste Bedingungen geschützt. Die Hersteller-Leistungsgarantie für diese Module beträgt 20 Jahre.

Flat Light

Bei diesen Solarmodulen ist im Gegensatz zu sonstigen Ausführungen, die mit einem Alurahmen auf Haltespoilern montiert werden, das direkte Aufkleben auf das Fahrzeugdach möglich. Sie sind bei flächiger Auflage voll belastbar und halten auch auf einer leicht gewölbten Dachfläche bis zum Biegeradius von drei Zentimetern in Längsrichtung. Es kommen bei den Flat Light Modulen Hochleistungszellen mit einem sehr hohen Spannungsniveau zum Einsatz, welche die Solarleistung in südlichen Urlaubsregionen garantieren, in denen eine sehr hohe Umgebungstemperatur herrscht. Die einzelnen Zellen sitzen auf einer festen Trägerplatte, ihre Oberfläche reinigt sich selbst. Damit widerstehen sie selbst extremen Witterungseinflüssen. Flat Light Solarmodule sind sehr leicht, sie eignen sich für 3,5-Tonner und Kastenwagen oder auch für Hochdächer. Das Anschlusskabel wird mithilfe einer Dachdurchführung an geeigneter Stelle ins Fahrzeug geführt.

Travel Line

Namensgemäß wurde diese Serie von Solarmodulen speziell für Reisefahrzeuge entwickelt. Die Module sind klappbar und leicht, gleichzeitig halten sie höchsten Belastungen stand. Die leistungsstarken Solarzellen sind in ein strapazierfähiges Gewebe aus Persenning mit integrierten Industriemagneten eingewebt. Das sorgt für einen sehr starken Halt auf dem Kastenwagendach und ebenso an der Fahrzeugseite. Das Textilmaterial schützt dabei die lackierte Auflagefläche. Durch eingearbeitete Ösen lassen sich die Solarmodule auch vollkommen individuell befestigen – zum Beispiel mit Heringen auf einem Campingplatz oder in einem Baum, während das Reisefahrzeug im Schatten stehen kann.

Basic Line

Die Basic Line von Büttner wurde speziell für Caravane und sonstige Reisemobile entwickelt. Es handelt sich um eine Standardausführung mit 36 monokristallinen Zellen pro Modul, die eine Glasplatte schützt. Rückseitig ist bereits die Aufbauhalterung aufgeklebt. Der unkomplizierte Aufbau kommt Campern entgegen, die für den “normalen” Urlaub ein günstiges, aber hochwertiges und belastbares Solarmodul suchen. Die Aufbauhalterung und der umlaufende Alurahmen sind sehr flach ausgeführt, was zu einem geringen Gewicht und der maximalen Aufbauhöhe von lediglich drei Zentimetern führt. Ein bereits integriertes Anschlusskabel erleichtert den Einbau zusätzlich. Technisch entspricht diese Variante denjenigen Solarmodulen, die man im Hausanlagenbau einsetzt. Normalerweise sind die für den stationären Bereich entwickelten Module eher wenig für mobile Einsätze geeignet, da sie vor allem im unteren Leistungsbereich schwer und sperrig sind sowie überdimensionierte Haltesysteme benötigen. Die Büttner GmbH hat zugunsten niedriger Kosten für den Käufer dennoch auf die technische Standardlösung zurückgegriffen und die genannten Punkte optimiert. Wer gelegentlich mit einem Reisemobil verreist und zunächst nicht sonderlich viel in eine mobile Solaranlage investieren möchte, ist möglicherweise mit der Basic Line sehr gut beraten.

Fazit: Büttner Elektronik bietet mobile Solaranlagen für jeden Einsatzbereich

Die mobilen Solaranlagen der Büttner Elektronik GmbH eignen sich sowohl für Camper mit relativ durchschnittlichen Ansprüchen an eine unabhängige Stromversorgung als auch für sehr spezielle Einsätze unter extremen Bedingungen. Auf diese Weise erhalten kostenbewusste Reisende für ihre Touren durch Mitteleuropa eine passende Anlage, aber ebenso diejenigen, die in sehr heißen Ländern oder bei Wind und Wetter lange unterwegs sind. Auch passen die Anlagen durch ihre speziellen Bauarten zu jedem Reisemobil oder Boot, sodass bei der Büttner Elektronik GmbH praktisch jeder Interessent fündig wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .