Der Caravan des Jahres 2018

Wer auf dem Caravan Salon in Düsseldorf war, hat ihn gesehen, den Coco von Dethleffs. Bisher ist er nur eine Studie, aber dennoch wurde dem ultraleichten Caravan auf der niederländischen Caravaning-Messe „Kampeer & Caravan Jaarbeurs“ in Utrecht zum „Caravan des Jahres 2018“ gekürt. Diese Auszeichnung ist eine Initiative des größten

Der Coco. Ansicht von Hinten.

Camping-Magazins Europas „Kampeer & Caravan Kampioen (KCK)“ und des niederländischen Camping- und Touristenverbands „ANWB Kamperen“.

Durch ausgewählte Leser des KCK-Magazins und einer Jury, bestehend aus den bekanntesten Caravaning-Experten und Fachjournalisten, wurde der Coco gewählt.

Die Entscheidung der Jury wurde wie folgt begründet: Mit dem Coco hat Dethleffs ein innovatives Gesamtkonzept kreiert. Er verbindet Gewichtsreduzierung und Multifunktionalität mit einem herausragenden, anmutigen Design.
Unter anderem hat aber auch das große Medieninteresse und die ansprechende Präsentation auf dem Caravan Salon in Düsseldorf, sowie auf der Messe in Utrecht dazu beigetragen. Außergewöhnlich ist, dass der Coco erst im Frühjahr 2018 in Serie gehen wird und gerade mal vor ein paar Wochen seine Weltpremiere auf dem Caravan Salon feierte. Trotzdem konnte der Ultraleicht-Caravan in der kurzen Zeit die Herzen der Leser und der Fachjury in den Niederlanden gewinnen.

Der Coco

Multifunktional, schön und ultraleicht. Der Coco ist der Caravan der nächsten Generation!

Der Coco. Innenansicht auf die Küchenzeile.

Durch sein geringes Gewichts wurden alle Komponenten auf drei zentrale Säulen ausgerichtet: Gewicht, Funktion bzw. Mehrfachnutzen und Design. Durch die Bündelung der effektivsten Lösungen im Caravan-Leichtbau wurde viel Gewicht gespart. Dieser revolutionäre Konstruktionsansatz basiert auf dem optimalen Zusammenspiel der einzelnen Komponenten vom Chassis über den Boden bis hin zum Wandaufbau des Coco sowie Strukturoptimierungen.
Basierend auf dem Prinzip  der konstanten Spannung hat er ein außergewöhnliches, bionisches Design und schafft damit eine einzigartige Symbiose aus Steifigkeit und Leichtigkeit.

Der Coco. Innenansicht auf das Bett.

Der Name des schmucken Leichtgewichts wurde von den englischen Begriffen „cocooning“, bzw. „cocoon“ – auf Deutsch „Kokon“, „Hülle“ – und „comely“, was „anmutig“ und „schön“ bedeutet, abgeleitet und steht für das Raumgefühl, das diesen Caravan am besten beschreiben soll: nach Hause kommen, die Türen schließen und sich in seinen eigenen vier Wänden einfach rundum wohlfühlen.
Erstmals wurde der Coco Ende August auf dem Caravan Salon in Düsseldorf der Öffentlichkeit präsentiert. Alleine durch sein außergewöhnliches Außendesign zog er die Blicke der Messebesucher auf sich.

Weitere Informationen zum Coco finden Sie hier.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .