Sicherheit von Funkvernbedienungen bei Replay-Angriff

Den Komfort einer Funkfernbedienung beim Entriegeln oder Verschließen des Wohnmobils nehmen wir mittlerweile als selbstverständlich hin. Die Technik hat es uns sehr einfach gemacht. Durch das Drücken der entsprechenden Taste auf dem Schlüssel wird ein Funksignal mit einem Code an das Fahrzeug gesendet. Stimmt der Entschlüsselungscode mit dem des Fahrzeugs überein wird es geöffnet bzw. verschlossen. Ein sehr einfaches Prinzip, welches auch in der Praxis sehr gut funktioniert.

Es wirkt schon fast etwas paradox, dass wir diesem System einfach so blind vertrauen. Immerhin verstauen wir unsere Wertsachen im Wohnmobil, wenn wir mal einen Ausflug machen. Manche haben auch beispielsweise ihren Hund für einige Zeit alleine im Fahrzeug. Sollte es also zu einem Einbruch kommen, ist nicht nur viel Geldwert verloren. In manchen Fällen kann es auch schnell zu emotionalen Verlusten führen, wenn das Familienmitglied auf vier Pfoten nicht mehr da ist.

Man sollte sich also auch mal folgende Gedanken machen:  Ist das Fahrzeug wirklich sicher verschlossen, wenn ich die „Lock- Taste“ auf der Fernbedienung betätige? Oder anders gefragt: Ist der Entschlüsselungscode wirklich sicher?

In der Tat ist es nämlich so, dass diese Technik es uns nicht nur einfach macht das Fahrzeug aus einiger Entfernung zu öffnen, oder schließen. Genauso einfach ist es auch für Diebe mit entsprechender Software.

Was ist ein Replay-Angriff?

Immer wieder hören, oder lesen wir von sogenannten Replay-Angriff. Aber was heißt das genau?

Der Täter eines Replay-Angriffs sitzt zum Beispiel in seinem Auto auf dem Parkplatz einer Autobahnraststätte. Auch dabei hat er einen Laptop mit einer speziellen Software. Diese ermöglicht es ihm die Funksignale, die von den Schlüsselfernbedienungen an das Fahrzeug gesendet werden abzufangen und zu speichern.  Ist der Fahrzeughalter weg kann der Täter dann ganz einfach das Signal imitieren und das Wohnmobil vom Laptop aus öffnen. So ist es möglich sich ohne jegliche Einbruchsspuren Zutritt zum Fahrzeug zu verschaffen. Da der Täter nach seinem Raub das Fahrzeug auch wieder verschließen kann, werden sie in manchen Fällen vielleicht sogar erst viel Später merken, dass überhaupt eingebrochen wurde. Wie schwer es dann noch sein kann seiner Versicherung zu erklären, dass man Opfer eines Diebstahls geworden ist kann sich wohl jeder vorstellen.

Aber gibt es denn Möglichkeiten mein Fahrzeug auf- und abzuschließen, ohne Angst haben zu müssen, dass jemand das Signal abfängt?

Die wohl kostengünstigste Methode wäre wohl einfach die Fernbedienung nicht weiter zu nutzen, sondern das Fahrzeug nur noch manuell zu entriegeln, oder abzuschließen. Um ganz sicher zu gehen, könnte man zusätzlich noch die Platine im Schlüssel entfernen.

Es gibt allerdings auch eine Möglichkeit, bei der man nicht auf den Komfort der Fernbedienung verzichten muss.

Ein kleines Modul bringt Sicherheit

Die Firma Thitronik – mit Sitz in Kiel – hat ein System entwickelt, mit dem man auch unter Verwendung der Fernbedienung sein Fahrzeug sicher verschließen kann.

Das sogenannte safe.lock Modul soll Abhilfe verschaffen. Dabei handelt es sich um mehrere Kompartimente.

Es wird ein kleines Modul an die Zentralelektronik des Fahrzeugs angeschlossen und die Platine des Schlüssels gegen eine Umrüstplatine getauscht. Das Signal, welches von der Fernbedienung an das Fahrzeug gesendet wird ist nun durch ca. 4 Mrd sich ändernde Codes verschlüsselt und sicher. So ist man ausreichend gegen einen Replay-Angriff geschützt. Das Modul wird an der Elektronik hinter einer Konsolenabdeckung verbaut, sodass man optisch auch keinen Unterschied wahrnimmt.

Der Preis inklusive Einbau beläuft sich auf ca. 250€.

Einziger Nachteil für Schlüssel mit 3 Tasten: Es ist wohl aus technischen Gründen nicht möglich eine Unterscheidung zwischen Vorne und Hinten zu gewährleisten. Beim Öffnen bzw. Schließen sind nun also alle Türen betroffen.

Wer sich damit allerdings abfinden kann bekommt für einen doch sehr fairen Preis eine Fahrzeugaufrüstung, die einen effektiv gegen digitale Einbrüche absichert. So kann man dann auch wieder völlig sorglos den Komfort der Schlüsselfernbedienung genießen.

Falls Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, eine Beratung wünschen, oder sich dazu entschließen sollten ihr Fahrzeug in der Nähe von Frankfurt Main mit diesem System umzurüsten, können sie gerne einen unserer kompetenten Mitarbeiter in unserer Werkstatt kontaktieren.

Telefon: 06031/69371–20

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .